Mai 2015

Nach den Innenstädten erobert IEM die Bahnhöfe

Gemeinsam mit ihrem Vertriebspartner Taxomex ist IEM in der erfreulichen Lage, in naher Zukunft 210 Parkuhren an die P+R Parkplätze der SBB auszuliefern.

Da die bestehenden, alternden Maschinen hohe Wartungs- und Unterhaltskosten verursachten, entschloss sich SBB zu einer öffentlichen Ausschreibung über den Ersatz von 210 der gesamthaft 719 Parkuhren, welche bei SBB in Betrieb stehen. Es war Taxomex, der Schweizer Marktführer und langjährige Vertriebspartner von IEM, welcher den Auftrag gewann.

Es waren einerseits die Zuverlässigkeit und die Robustheit des Presto 600T, einer Schweizer Version des Presto Europa, und andererseits die Qualität des Kundendienstes, welcher den Ausschlag für Taxomex gab.

P+R-Kunden werden von nun an die Möglichkeit zur Nutzung alternativer bargeldloser Zahlungsmittel erhalten. Die in Kürze auszuliefernden Maschinen, akzeptieren Kredit- und Debitkarten und eventuell in Zukunft sogar Transportkarten des öffentlichen Verkehrs. Mit seinem schnellen Bezahlmöglichkeiten und der kundenfreundlichen Benutzerführung werden die Reisenden Zeit sparen und bereits mit einem guten Gefühl ihre Weitereise antreten.

Zusätzlich entschied sich SBB, auch das Betreiberportal Presto 1000 einzusetzen. Damit lassen sich die Aktivitäten an allen Parkuhren verfolgen, sei dies von Bezahlvorgängen, Parkiertransaktionen oder Wartungseinsätzen.