Was vor rund 25 Jahren als kleines Familienunternehmen in Genf startete, wurde zu einem führenden, innovativen Europäischen Anbieter von Systemen für on-street Parking. Mehr als ein reiner Hersteller, gestaltet und entwickelt IEM Lösungen für effizientes und smartes on-street Parken, um die Lebensqualität in der Innenstadt zu verbessern.

IEM ist ein führender Europäischer Anbieter von intelligenten Systemen zur Verwaltung von on-street Parkplätzen. Real-time Informationen sind der Kern unserer Lösungen. Die Firma liefert «state of the art» Lösungen in Städte und zu Parkingbetreibern und stellt Automobilisten einen Baukasten an Applikationen zur Verfügung, um ihnen ihr Fahrerlebnis in der Innenstadt zu optimieren.

Die Zukunft gestalten bedeutet, spannende Parkingthemen  und Pilotprojekte rund um Smart Parking und Smart Cities abzuwickeln. Mit derselben Energie kümmern wir uns aber genauso sorgfältig um die täglichen Anliegen der Kunden. Dazu kooperieren wir eng mit Parkingbetreibern aus der französischen Schweiz und Frankreich umvso alle Aspekte des on-street Parking Managements aus erster Hand zu verstehen.

IEM’s Französisch – Schweizerisches Team aus der Region Genf ist in alle Details der Produkte und Dienstleistungen involviert.

Alle Parkuhren werden in der eigenen Fertigung in Genf montiert, getestet und vor ihrer Auslieferung einem rigorosen Qualitätscheck unterzogen. IEM investiert laufen in die nachhaltige Entwicklung ihrer Produkte und Systeme.

iem products overview

Schlüsseldaten

Gründung der Enginieuersfirma « Ingénierie Electronique Menoud » durch Edouard Menoud.
1986
1990
Markteintritt mit dem Verkauf von automatischen Zeitungsdispensern mit dem ersten Chip-basierten Münzprüfer.
Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit Namen IEM "Ingénierie Électronique et Monétique" und Markteintritt mit Parkuhren.
1992
1996
Entwicklung der ersten Generation einer Bankkartenzahlung.
Diversifikation in den Bereich der Fahrgastautomaten für den öffentlichen Verkehr.
1998
2002
Entwicklung eines Betriebssystems zur Verbesserung der zentralen Verwaltung des Verkaufs von öV-Tickets.
Expansion in Europäische Märkte mit der Parkuhr Presto 600 Europa. Die Maschine nutzt das neue zentralisierte Betriebssystem.
2005
2007
Die Söhne des Firmengründers übernehmen die Führung der Firma. Philippe verantwortet die kommerzielle Führung und Francois ist verantwortlich für die Entwicklung neuer Produkte und die Einführung neuer Technologien.
Markteintritt in Spanien und Zertifizierung nach ISO9001.
2012
2013
Lancierung der mobile phone app für Distanzzahlen von Parkgebühren und Lancierung von Presto Interactif, einer Parkuhr mit Touch-Screen.
Lancierung von PrestoSense einer Sensorenplattform zur Erkennung von Fahrzeugen auf Parkflächen. Erste Pilotversuche in Annemassse, Frankreich. Die Lösung erhielt den ersten Preis im Cleantech Wettbewerb der Stdt Genf.
2014
2015
Publikation des Fahrerportals prestopark.com, einer Marke der IEM. Die Webseite ist in der Lage, das online Angebot und die verfügbaren Parkflächen mehrerer Städte den interessierten Automobilisten zugänglich zu machen.
Seit Juli 2016 vermarktet IEM ihre Produkte und Dienstleistungen und integrierten Smart Parking Anwendungen direkt in der Schweiz.
2016
2017
Internationaler Einsatz von PrestoSense Fahrzeugerkennungssensoren nach erfolgreicher Installation von 650 installierten Sensoren in Genf.
Einführung einer integrierten Komplettlösung zwischen IEM Hard-als auch Software und der neuerdings in Frankreich dezentral organisierten, kommunalen Parkplatzüberwachung. Mehr als 30 Städte haben dieses System zum 1. Januar 2018 integriert.
2018